Anmelden | Registrieren |   0 Artikel 0.00 €
0
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Citrullin noch besser als Arginin

Autor: Peter Greif
Newsletterdatum: 10.05.2016

Somit verbessert sich die körperliche Regeneration deutlich, wenn du vor und nach dem Rennen je einen gehäuften Teelöffel Citrullin-Malat zu dir nimmst. Citrullin als Wirkstoff kannst du als Citrullin Malat erwerben. Das Malat ist eine besonders effektive Energiequelle.

Der Begriff Malat entstammt einer Verbindung mit Apfelsäure oder auch Malatsäure. Citrullin Malat ist dementsprechend die Essenz aus einer Kombination von Wassermelonen und Äpfeln. Diese weiter entwickelte Form kann auch das Brennen in den einzelnen Muskeln reduzieren, besonders beim Athletiktraining.

Auch in unserem Laufsport können wir mit L-Citrullin Leistungssteigerungen erzielen. Die bereits erwähnte Stickstoffmonoxid-Synthese sorgt dabei für eine Optimierung des Blutflusses in den Gefäßen und eine verbesserte Funktion der „Kraftwerke der Zellen“ (Mitochondrien).

In einer Studie der japanischen Kyowa Hakko Bio Company wurde 22 trainierten Männern über 8 Tage je 2,4 g Citrullin oder jeweils ein Placebo verabreicht. Am achten Tag legten die Männer eine 4 km lange Radstrecke zurück. Diejenigen Männer, die zuvor Citrullin bekommen hatten anstatt Placebo, benötigten signifikant weniger Zeit für die Radstrecke.

Natürlich habe ich auch das Citrullin-Malat an mir selbst getestet. Zusammen mit Tyrosin geht die Post so ab, wie ich es noch nie erlebt habe.

Jetzt in meinem 73-jährigen Lebensjahr fahre ich die Berge hier im Harz schneller und leichter hoch, als in den vorausgehenden 10 Jahren. Das macht mich selten glücklich. Nicht vergessen darf ich, dass zu meinen Nahrungsergänzungsmitteln auch noch der Grün-Tee-Extrakt hinzugekommen ist.

Es freut mich, dass wir alle durch eine effektive Ernäherung und hartes Training bessere Leistungen erzielen können und zwar ohne Doping. Zum Thema Doping kommen immer wieder Gehässigkeiten, in denen behauptet wird, dass alle Nahrungsergänzungsmittel Doping sind.

So ein Großmaul dieser Art rief mir einmal vor einem Marathon zu: "Da kommt der Doper der Volksläufer." Ich habe ihn dann gefragt, was er denn so im Marathon nimmt. Seine Antwort: "Alles natürliche Ernährung, Ultrabuffer und ab und zu ein Gel unterwegs."

Ich grinste ihn an, ging und dachte: "Super, Ultrabuffer und Gels sind natürliche Ernährung! Jetzt weiß ich Bescheid!!!"

Zurück zum Seitenanfang