Anmelden | Registrieren |   0 Artikel 0.00 €
0
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Chilischoten heizen den Stoffwechsel an

Autor: Peter Greif
Newsletterdatum: 03.03.2015

Chili verbessert Blutzucker- und Blutfettwerte. Auch Diabetiker können sich freuen. Ein erhöhter Einsatz von Chili verbessert die Sensitivität zu Insulin. So können die Blutzucker- und Blutfettwerte durch regelmäßigen Chilikonsum verbessert werden.

Chili gegen Schmerzen und Entzündungen. Chili wirkt doppelt schmerzsenkend: Einerseits unterbindet das im Chili befindliche Capsaicin die Schmerzweiterleitung, andererseits bindet sich dieser Wirkstoff an den Vanilloid Rezeptor. Dieser Rezeptor ist schuld daran, dass wir Schmerzen fühlen. Außerdem ist dieser Rezeptor für Entzündungsprozesse verantwortlich. Durch das Binden von Capsaicin an diesen Rezeptor, wird dieser deaktiviert oder desensibilisiert.

Durch die hohe entzündungssenkende Kapazität von Capsaicin sollte Chili bei allen Entzündungserkrankungen eingesetzt werden, also nicht nur bei Übergewicht oder Diabetes sondern auch bei Krebs, Arthrose, Rheuma, MS oder nach hartem Training oder auch direkt vor dem Wettkampf.

Chili im täglichen Einsatz. Um die positiven Wirkungen der Chili-Schote auszunutzen, sollten Sie täglich 6 kleine Chili-Schoten schlucken - am besten immer 2 Stück zu den Mahlzeiten, möglichst leicht angeritzt, damit sie besser verdaut werden können. Bei Schmerzen in Gelenken und in Muskeln empfehle ich zusätzlich äußerlich mit capsaicinhaltigen Körperlotions zu arbeiten, um schnelle Erleichterungen zu bekommen."

Es gibt im Augenblick eine neue amerikanische Studie, die die Chilis noch einmal untersucht haben. Dabei fanden sie ganz interessante Sachen heraus. Diese kannst du in der nächsten Woche hier an dieser Stelle nachlesen.

Ich muss mich heute kurz fassen. Die Zeit im Trainingslager ist sehr beschränkt. Dafür haben wir hier im Augenblick aber einen Riesenspaß, und wenn ich aus dem Fenster schaue, ist keine einzige kleine Wolke zu sehen. Hoffentlich geht es dir genauso.

Zurück zum Seitenanfang