Greif - 100% Hagebuttenpulver


  • Marke/Hersteller: Greif
  • Artikelnummer: GRHAGE
  • Lieferzeit: 1-3 Tage
(12)

Preis: 29.80 €

7.45 € pro 100 g

inkl. 7% MwSt zzgl. Versand


Bei Fragen zu dem Produkt kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 05381-788930 oder per E-Mail.

Marke/Hersteller: Greif

100% Hagebuttenpulver:

Arthrose ist die häufigste Geißel der Gelenke und führt nicht nur bei Sportlern zu körperlichen Behinderungen.
Je älter ein Mensch wird, desto rauer wird der Gelenkknorpel und dazu kommen kleine Mikroverletzungen, die sich im Laufe des Lebens angesammelt haben. Das führt zu Steifheit und Schmerzen. Es betrifft überwiegend die Gelenke von Hüfte, Knie, Wirbelsäule und den Händen.

Behandelt werden diese Beschwerden meist mit Antirheumatika, wie zum Beispiel Diclofenac oder Ibuprofen, diese haben aber oft schwere Nebenwirkungen.

Einnahme:
5 - 10 g Hagebuttenpulver pro Tag (1 - 2 gehäufte Teelöffel) aufgeteilt in zwei Portionen. Eingerührt in Joghurt oder in ein trinkwarmes (nicht heißes!!!) Getränk wie Kaffee oder Tee.

Volle Wirksamkeit braucht Zeit:
Sie wird in 3 - 6 Monaten erreicht.

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Dieses Produkt ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Hagebuttenpulver ist kein Medikament, sondern ist ein überaus wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, welches frei von allen Zusatzstoffen ist. Ihr hoher Gehalt von Vitamin C und B, sowie Lycopin ist schon seit langem bekannt, so werden Hagebutten schon seit Jahrhunderten als gesund geltend verzehrt.

Schale und Kerne werden in einem aufwendigen Prozess von den reizauslösenden Härchen getrennt und anschließend die Schalen zu Pulver vermahlen.

Es zeigte sich, dass die längerfristige Einnahme von Hagebuttenpulver den Konsum an klassischen Schmerzmitteln reduzieren kann.

Nährwertangaben je 100g/ml
Brennwert: 1138 Kj (271,8 kcal), Kohlenhydrate: 29 g, Fett: 5 g, Eiweiß: 6 g

Inhalt: 400 g

Produktbewertung

12 Kunden haben dieses Produkt im Durchschnitt mit bewertet.

Um eine Bewertung zu schreiben müssen Sie einen Kundenaccount angelegt haben und eingeloggt sein.

Hella aus Bad Wimpfen am 20.09.2015
Ich nehme seit 2 Monaten regelmäßig das Hagebuttenpulver und bin bestens zu frieden, da ich gar keine Schmerzmedikamente mehr nehmen muß.Die Beschwerden sind nur minimal besser geworden.Ich kann Athrosepatienten nur empfehlen Hagebuttenpulver mal zu testen.Viel Erfolg - ich hatte ihn

Bernd-Walter aus Berlin am 08.03.2015
Könnte durchaus bei meinem Verdacht auf Arthrose im Knie geholfen haben. Jedenfalls sind keine Beschwerden mehr aufgetreten.

Stefan aus Holzgerlingen am 08.01.2015
Das Hagebuttenpulver ist recht schmackhaft und die Menge ordentlich, ob es hilft, vermag ich (noch) nicht einzuschätzen. Ich habe mich bei der Entscheidung zum Erwerb von Artikeln leiten lassen.
Ich würde mir wünschen, dass es dieses Pulver auch in Kapseln gibt, da der Umgang mit dem klebenden Pulver nicht so einfach ist.

Karl-Heinz aus Weinstadt am 18.11.2014
Gutes Produkt.
Getränk sollte schon ziemlich warm sein, damit sich das Pulver löst.

Friedhelm aus Witten am 19.03.2014
Kann mangels Erfahrung keinen Qualitätsvergleich vornehmen - aber als standardisiertes Pulver war es im Vergleich zu anderen Anbietern sehr günstig. Wird produziert in den Anden und nicht in Bulgarien oder Rumänien. Kam sehr schnell in praktischer Verpackung. Wenn die Mindestanwendungszeit von ca. 3 Monaten vergangen ist und Wirkung zeigt, dann werde ich dieses Pulver nur hier nachbestellen.

Werner aus Treffurt am 15.12.2013
Ich stellte nach der ersten Dose fest, dass sich meine Knieschmerzen stark vermindert hatten. Deshalb habe ich jetzt die zweite Dose im Gebrauch. Nehme das Pulver mit Joghurt ein, da alles andere schwieriger ist. Ein Fruchtjoghurt überdeckt den Eigengeschmack des Pulvers. Eine abschließende Bewertung kann man vermutlich erst nach den empfohlenen drei Monaten abgeben. Sich aber allein auf eine positive Wirkung des Hagebuttenpulvers zu verlassen, hängt von der Stärke der Beschwerden ab.

Matthias aus Oranienburg OT Germendorf am 08.08.2013
Grundsätzlich stelle ich die Wirkung nicht in Frage, nehme selbst erst seit ca. 3 Wochen das Pulver.
Aber: man beachten den notwendigen Einnahmezeitraum von 3 – 6 Monaten, um die "volle Wirksamkeit" zu erzielen. D.h. man sollte schon mindestens 3 Dosen einplanen.

In diesem Kontext erscheint mir die Story mit dem dänischen Bauer ziemlich unglaubwürdig. Da nimmt ein Bauer einfach so über mindestens 3 Monate (90 Tage!) immer schön regelmäßig pro Tag mindestens 10g Hagebutten (-pulver, -tee...?) zu sich, das sind ca. 1 kg Hagebutten, wobei er noch nicht einmal die Wirkung kennen sollte.

Dazu noch die Verarbeitung: wer selbst einmal versucht hat, Hagebutten zu verarbeiten (Tee, Marmelade), kennt das Problem mit den feinen, kratzenden Härchen.

Somit bietet das angebotene Pulver aber eine ganz hervorragende Grundlage zur direkten Einnahme sowie für die Weiterverarbeitung, z.B. in Marmelade.
In Flüssigkeiten aufzulösen ist allerdings ohne Mixer kaum möglich. Ich empfehle das Einrühren in Joghurt, das geht problemlos und schmeckt sehr gut.

Martin aus Brixen am 05.07.2013
Bisher hatte ich immer wieder Schmerzen im Bereich des Hüftknochens. Nach Einnahme dieses Pulvers geht es ständig bergauf. Freue mich, dass ich nun wieder stundenlang schmerzfrei laufen kann. Nehme das Pulver schon seit gut 2 Monaten. Kann ich nur empfehlen.

Bernd aus Berlin am 11.06.2013
Bin nach 2 Monaten noch im Test. Mein Schatz hat gleich mitgemacht. Schmerzen im Schulterbereich und diese sind schon zurück gegangen. Also bisher positiv. VG aus Berlin Bernd

Jörg aus Elmshorn am 28.02.2013
Nach bisher kurzer Verwendung keine Wirkung spürbar. Der Verbrauch selbst ist gewöhnungsbedürftig, schmeckt höchstens \"gesund\". Werde das Pulver - vermischt beispielsweise in Müsli - trotzdem weiter verwenden. Wie wir Langstreckler zu sagen pflegen: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Walter aus Eltann am 27.02.2013
Muss das Pulver über einen längeren Zeitraum einnehmen. Erst dann kann ich ein ausagekräftiges Urteil abgeben.

Dieter aus Frankfurt am 25.02.2013
Die Einnahme des Pulvers ist sehr schwierig: trocken geht garnicht, da das Pulver kein Schlucken und Atmen durch den Mund zulässt. Eine Auflösung des Pulvers in Flüssigkeit ist sehr schwierig und der Geschmack des Pulvers lässt zu wünschen übrig.
Eine Wirkung des Pulvers ist nach 2 Wochen regelmäßiger Einnahme bisher nicht feststellbar!